Dieser Artikel gibt dir einen ersten Überblick. Die Themen werden in den verlinkten Artikeln ausführlich vertieft.


 

1. Kaufe Autos die auf dem Gebrauchtwagenmarkt sehr beliebt und nachgefragt sind

Eine gute Nachricht: Sofern dein Geschmack nicht völlig inkompatibel mit der großen Masse ist, wirst du Autos finden, die sowohl dir sehr gut gefallen, als auch am Markt gut angenommen werden. Ein Auto kann noch so gut alle anderen hier genannten Kriterien erfüllen – wenn es eine schwierige Nische bedient oder eine spezielle Optik oder Farbe hat, kann es schwer werden. Auch gut: Generell sind zuverlässige Autos durchaus beliebt. Hier passen unsere beiden Ziele also sehr gut zusammen.

 

-Passende Artikel:

Welche Faktoren beim Kauf entscheidend sind
Wie man zuverlässige und beliebte Modelle identifiziert


 

2. Erkenne und finde geduldig Schnäppchen

Mantra: Du hast Zeit! Mache dir keinen Druck und schlage nicht zu, wenn du unsicher bist. Du wirst spüren und lernen, was wirkliche Schnäppchen sind. Hier liegt dein Gewinn, also achte auf die Kriterien, die genau beschrieben sind.

 

-Passende Artikel:

Welche Faktoren beim Kauf entscheidend sind
Die ultimative Checkliste zum Autokauf (folgt)


 

3. Lerne die Geheimtipps, welche relevanten Merkmale für einen guten Verkauf sprechen

Das Objekt deiner Wahl muss bestimmte Kriterien erfüllen. Zudem gibt es Möglichkeiten, diese Merkmale in der Zeit deines Besitzes zu verbessern und den Verkauf möglichst attraktiv zu gestalten.

 

-Passende Artikel:

Die 5 besten Tips für Wertsteigerungen
Do it yourself – Lernen und sparen durch Selberschrauben (folgt)
Regeln für den Autoverkauf (folgt)


 

4. Kaufe Modelle, die technisch absolut solide sind und wenig bis keine Kosten verursachen

Wenn du beim Händler vom Hof fährst, der Motor stottert und an der nächsten Ampel ausgeht, hast du etwas falsch gemacht. Das Kernthema des Fahrfrei-Prinzips ist, nicht bei den falschen Modellen zuzugreifen.

 

-Passende Artikel:

Top Five
Wie man zuverlässige und beliebte Modelle identifiziert


 

5. Fahre das Modell deiner Wahl nicht länger als 6-24 Monate

Sofern du die vier zuvor beschriebenen Kriterien beachtest, wirst du feststellen, dass Autos in einem bestimmten Alter, Preis und Zustand in einem Zeitraum von 6-24 Monaten keinem Wertverlust mehr unterliegen. Lerne also die relevanten Kriterien und trenne dich rechtzeitig wieder, um das nächste Schnäppchen zu schießen.

 

-Passende Artikel:

Autofahren & Besitz – Gesamtwirtschaftliche Betrachtung

 


⇒ Weiterlesen mit Deine ganz persönlichen Ziele mit dem Fahrfrei-Konzept